350 Kindertagesstätten
gehen auf die Strasse


09.06.2009 09:30 Uhr Hannover

Auch in der Stadt Hannover wurde die Kampagne "Kinder sind mehr wert" nun sehr deutlich sichtbar.
Mehr als 350 Kindertagesstätten sind am Dienstag den 09. Juni 2009 aufgerufen mit ihren Kindern im Rahmen der Kampagne Hannover zu erobern. Die Einrichtungen werden sehr individuell in Erscheinung treten.

Ab 9:30 Uhr werden die Kindergarten-Kinder, in orange gekleidet, mit Luftballons und Trillerpfeifen, Absperrbändern und Plakaten auf den Straßen, in Parks, in der Innenstadt - also überall in der Öffentlichkeit - unterwegs sein. Um für sich gute Bildungsbedingungen zu fordern, wird gegen 10:30 Uhr unter dem Motto: "Kinder schreien nach Bildung" von allen Beteiligten in ganz Hannover Krach gemacht. Nebenbei sollen viele weitere kleine Aktionen gestartet werden. Die gesamte Aktion ist um 11:30 Uhr beendet. Am Donnerstag den 04. Juni 2009 findet im Vorfeld eine gemeinsame Pressekonferenz statt, in der diese Aktion durch die Vertreter der Freien Wohlfahrtspflege in Hannover angekündigt und die Forderungen der Kampagne "Kinder sind mehr wert" deutlich aufgezeigt wurden. "Kinder sind mehr wert" Aktionstag am 9. Juni 2009 in Hannover zur Kampagne der Landesarbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtpflege in Niedersachsen.

4.6.09:

350 Kitas sind es nicht geworden, die ihre Teilnahme am Aktionstag zugesagt haben, aber über 100 werden es allemal sein und damit über 5000 Kinder, Erzieherinnen und Eltern.

Mit dabei sind neben den Einrichtungen der Wohlfahrtsverbände auch etliche städtische Kindertagesstätten und Kinderladeninitiativen, die sich den Forderungen der landesweiten Kampagne angeschlossen haben. Die Einrichtungen treffen sich am 9. Juni 09 um 10:30 Uhr in Parks, auf Marktplätzen, vor Einkaufszentren und anderen öffentlichen Räumen in den Stadtteilen von Hannover, um für bessere Bildungsbedingungen in Kindertagesstätten einzutreten.

Während in den vergangenen Jahren die Ansprüche an die Arbeit in den Kindertagesstätten stetig gewachsen sind, haben sich die Bedingungen in den Kindertagesstätten nicht verändert. Die Betreuungsstandards in niedersächsischen Kindertagesstätten entsprechen überhaupt nicht dem europäischen Standard. Das gilt im Übrigen nicht nur für Niedersachsen, sondern für alle 16 Bundesländer. Ein Bundesland, dessen Betreuungsstandards sich beispielsweise mit denen unserer skandinavischen Nachbarn messen können, ist nirgends zu sehen. Dass trotz der ungenügenden Bedingungen gute Arbeit in den Kindertagesstätten geleistet wird, ist dem Engagement der vielen Erzieherinnen und Erzieher zu verdanken, die täglich mit viel Idealismus ihre Arbeit verrichten.

Es wird Zeit, dass den vielen Sonntagsreden zur Zukunft unseres Landes und zu der Wichtigkeit guter und für alle Schichten gleichermaßen verfügbaren Bildung endlich Taten folgen. Nicht in Form von Projektförderungen ohne dauerhafte finanzielle Zusagen, sondern durch verbindliche Rahmenbedingungen im Gesetz über Tageseinrichtungen für Kinder in Niedersachsen. Durch kleinere Gruppen, mehr Personal, größere Gruppenräume und einer fundierten Ausbildung. Darüber hinaus durch eine ausreichende Verfügungszeit, damit die Anforderungen nach partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Eltern, Zusammenarbeit mit Grundschulen, Beobachtung und Dokumentation von Kindern und einer Qualitätsentwicklung im Sinne des niedersächsischen Orientierungsplanes für Bildung und Erziehung im Elementarbereich auch erfüllt werden können.


Ulrich Bensmann
(Fachberatung Caritasverband Hannover e. V.)


Den kompletten Aktionsplan finden Sie hier.

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft der freien Wohlfahrtspflege Hannover Stadt (AGW)finden Sie hier

5.6.09 Hannoversche Allgemeine Zeitung berichtet:

09.06.09 NDR 1

Diese Aktion war nicht nur in den Nachrichten, sondern es wurde eine 2 Minutenreporteage gesendet.

09.09.09 SAT 1

und sogar bei SAT 1 war ein Bericht über die Aktion der Kampagne zu sehen Hier klicken um das Video anzusehen

10.06.09 Hannoversche Allgemeine Zeitung

alle Berichte dieser Aktion finden Sie hier. . ..

10.06.09 SPD Landtagsfraktion Hannover

Die Pressemitteilung von Frauke Heiligenstadt, schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion
zur Aktion in Hannover finden Sie hier. . .




zurück zur Aktionsübersicht

wong favoriten softigg bonitrust kledy Reddit linksilo Linkarena live minota mytagz Simpy Weblinkr webnews Yigg premiumranker.de Hits Counter powered by  E32D trace route
·